Bayerischer Wald

Leben und Kultur – Fasten und Genießen im ruhigen Biohotel

Rund um Breitenberg gibt es viel zu entdecken!

Grenzüberschreitendes Kultur-Erlebnis.

Grenzenlose Waldwildnis erleben

Der Nationalpark Bayerischer Wald wurde im Jahre 1970, als erster Nationalpark seiner Art in Deutschland, gegründet. Der Park umfasst ein Areal von 24.250 Hektar und ist somit ein bedeutender Baustein im Verbundnetz europäischer Biotope.
Getreu dem Motto – „Natur; Natur sein lassen“ – dürfen sich die urwüchsigen Wälder mit den zahlreichen Bächen, Seen und Mooren frei entfalten, ohne jeglichen Eingriff durch den Menschen.
Abgestorbene Hölzer werden nicht abtransportiert, sondern dienen als Nährboden für eine neue, wilde Flora und Fauna. So hat sich im Laufe der Jahre eine urwüchsige Wald-Wildnis entwickelt, die die Besucher immer wieder begeistert.

Ein weiteres Highlight ist außerdem der Baumwipfelpfad. Dies ist ein ca. 1 km langer Steg, der auf 8-25 Metern Höhe durch die Baumkronen des Nationalparks zu dem großen „Baum-Ei“ führt. Von der Plattform aus hat man einen schönen Ausblick. Bei klarem Wetter sind sogar die Alpen zu erkennen.

Besucher-Einrichtungen:

  • Das Hans-Eisenmann-Haus in Neuschönau (Informationszentrum)
  • Das Tierfreigelände bei Neuschönau
  • Der Baumwipfelpfad mit dem berühmten „Baum-Ei“
  • Das Wald-Spielgelände bei Spiegelau
  • Der Seelensteig bei Spiegelau
  • Das Pflanzen- und Gesteinsgelände beim Informationszentrum
  • Das Felswandergebiet bei Schönbrunn am Lusen

Die Wanderwege im Park sind bestens ausgeschildert, eben und ideal für Kinderwagen und Rollstuhl geeignet!
Der Baumwipfelpfad ist ebenfalls barrierefrei!

www.bayerischer-wald.de/Nationalpark-Bayerischer-Wald

 

Urwüchsige Natur erleben

Entdecken Sie die Schönheiten des Nationalparks Sumava in Tschechien.

Der Nationalpark Sumava ist zusammen mit dem Nationalpark Bayerischer Wald der größte zusammenhängende Waldkomplex in Mitteleuropa.

Man nennt dieses Gebiet deshalb auch das „Grüne Herz Europas“. Hier erwartet Sie eine teilweise mystisch erscheinende Landschaft, weitläufige Wiesen und tiefgrüne, urwüchsige Wälder. Auch wenn der Wald hier beinahe allgegenwärtig ist, findet sich auch eine sehr abwechslungsreiche Moorlandschaft. Hier kann sich die Natur noch frei und in ihrem natürlichen Rhythmus entfalten. Außerdem begeistern Naturschönheiten wie Seen und verschiedene Felsformationen. Der Nationalpark Sumava im Böhmerwald im Südwesten Tschechiens ist ein ideales Ausflugsziel für Naturliebhaber sowie für Wanderer und Radfahrer.

www.npsumava.cz/de/

Willkommen im Granitzentrum Bayrischer Wald

Besuchen Sie das Granitmuseum im Luftkurort Hauzenberg. Schon am Parkplatz wird man von alten Steinhauern auf einem Rest der einst für die Befreiungshalle in Kelheim gedachten „Königsäulen“ empfangen. Bereits hier wird die harte Arbeit der Steinhauer verdeutlicht. Auf dem Weg zum Museum durchquert man eine Stahlbeplankung. Und dann steht man plötzlich vor dem riesigen Schriftzug „GRANIT“. Dieser Platz bietet sich auch perfekt als Kulisse für Erinnerungsfotos an. Man tritt durch eine schwere Stahltür in das Museum ein und egal, wo man hinsieht: Fast alles ist aus Granit. Dieser Edelstein präsentiert sich hier in seiner schönsten Form. Trotz der Schwere des Steins empfindet man Leichtigkeit und Transparenz, die er ausstrahlt.  Ein sehr aussagekräftiger Kurzfilm im Granitkino führt ein in die Thematik des Edelsteins. Bei einer Reise in das Erdinnere erwartet Sie ein wunderschöner Anblick, – Hunderte von gesteinsbildenden Kristallen.

Wenn Sie sich für die Verwendung des Steins interessieren, bietet die Sonderausstellung STEINREICH“ Einblicke in die Verwendung des Steins von der Epoche der Romanik an. Anhand von Schautafeln, Originalteilen und Rekonstruktionen, die in den Werkhütten des Schausteinbruchs angefertigt wurden bzw. werden, kann man die seit Jahrtausenden währende Steinmetzkunst bestaunen. In der Dauerausstellung erfährt man viel Geschichtliches über die frühere Sozial- und Wirtschaftsgeschichte.  Im Freibereich mit Felswand und Steinbruchweiher befinden sich eine Schmiede, Steinhauerhütten und eine Kantine.

www.granitzentrum.de/steinwelten/

Tradition und Kultur im Böhmerwald

Weltkulturerbe Krumau:

Die kleine Stadt an der Moldau lädt Kulturliebhaber aus nah und fern ein, die faszinierende und kulturelle Stadt zu besichtigen!

Bereits im Jahre 1992 wurde die gesamte Innenstadt zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Mehr als 300 Häuser und verwinkelte Gassen mit zahlreichen Straßencafes und Biergärten werden Sie begeistern. 

Die Stadt liegt an beiden Ufern der Moldau, die hier eine Flussschleife bildet, von der sich die Ortsbezeichnung „krumme Au“ ableitet, auf einer Höhe von 509 m über dem Meeresspiegel, etwa 58 km nördlich der österreichischen Stadt Linz.

Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten in Krumau / Cesky Krumlov zählen u.a. das Krumauer Schloss, die Mantelbrücke, das Renaissance Rathaus, die St. Veitskirche, das Bezirks-Heimatmuseum, der barocke Schlossgarten und vieles mehr.

Die Bierstadt Budweis:

Die Stadt Budweis wurde im Jahre 1265 gegründet. Erleben Sie die historischen Sehenswürdigkeiten, Plätze und Museen in Budweis in Böhmen. Budweis bietet jedoch nicht nur Historisches, sondern hält auch für Kultur- und Kunstliebhaber ein abwechslungsreiches Freizeitangebot bereit. Das weltweit berühmte Original Budweiser Bier wird in dieser Stadt gebraut!

Die goldene Stadt Prag:

Das historische Zentrum Prags ist von der UNESCO als eine der 12 Welterbestätten Tschechiens anerkannt. Die „Goldene Stadt“ zeigt heute ein geschlossenes, von Gotik und Barock geprägtes Stadtbild. Sehenswürdigkeiten wie die Prager Burg, die Karlsbrücke, die mittelalterliche Rathausuhr, der jüdische Friedhof oder die älteste aktive Synagoge der Welt machen die Stadt zu einem beliebten touristischen Ziel.

Mit mehr als fünf Millionen ausländischen Touristen im Jahr zählt Prag zu den zehn meistbesuchten Städten Europas.
Gemütliche Gastronomiebetriebe verwöhnen Sie kulinarisch und zahlreiche Shops und Läden lassen keine Wünsche offen.

Erleben Sie die Faszination dieser eindrucksvollen, naturbelassenen Landschaft, die Wanderer und Kulturliebhaber gleichermaßen begeistert! 

Entdecken Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten Tschechiens.

www.czechtourism.com/de

www.bayerischer-wald.de/Boehmerwald

Kunst und Kultur in der Dreiflüssestadt

Die Universitätsstadt Passau befindet sich knapp 40 Kilometer vom Landgut Tiefleiten entfernt. Durch die Stadt fließen drei Flüsse Donau, Inn und Ilz, weshalb Passau als „Dreiflüssestadt“ bekannt ist.
Passau hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten – der Dom St. Stephan mit der weltgrößten Kirchenorgel, die Veste Oberhaus mit dem Oberhausmuseum, die Wallfahrtskirche Maria Hilf, das Museum Moderner Kunst, das Stadttheater, das alte Rathaus, das legendäre ScharfrichterHaus und vieles mehr. Die Stadt mit dem italienischen Flair – auch „bayerisches Venedig“ genannt, bietet außerdem eine große Vielfalt an Traditionen, Musikdarbietungen, Veranstaltungen und Events. Lassen Sie sich von der besonderen Mentalität dieser Stadt beeindrucken.
Sie haben Lust auf eine kleine Shopping-Tour? In der Fußgängerzone sowie in der Stadtgalerie finden Sie eine große Auswahl an verschiedenen Geschäften. Außerdem locken elegante oder gemütliche Gastronomiebetriebe – von bayerischen Gerichten bis hin zu exotischen Verführungen.

www.passau.de/Tourismus

Freuen Sie sich aus eine faszinierende Zeitreise

Das Keltendorf Gabreta liegt in der Gemeinde Lichtenau, nahe des Marktes Ringelai im Bayerischen Wald und ist ein archäologischer Erlebnispark in Bayern.

Bei Führungen durch das Dorf erhalten Sie tiefere Einblicke in das tägliche Leben und Arbeiten der Kelten. Zudem erwarten Sie an bestimmten keltischen Feiertagen, z. B. Beltane, Lugnasad und Samhain zahlreiche Feste und Veranstaltungen.

Das Keltendorf Gabreta eignet sich ideal für einen Tagesausflug mit der gesamten Familie.

Unser Tipp: Besuchen Sie doch die Keltenstube und kosten Sie die Keltisch-Bayerisch-Böhmische Küche.

Die Gaststube mit Biergarten verwöhnt Sie mit keltischen Fladen oder dem Keltenspieß mit frischem Gemüse. Natürlich darf ein Becher Met nicht fehlen.

www.keltendorf.com

Jetzt Anfragen