fbpx

Yoga bei Endometriose & Basenfasten

Natur genießen auf dem idyllischem Biolandgut

Endoyoga ist eine ganzheitliche, achtsamkeitsbasierte Yoga-Praxis und ein Übungskonzept, das zur Unterstützung der weiblichen Gesundheit und insbesondere Frauen mit Endometriose dient. In der Basis werden Elemente aus Yin-, Hatha und Kundalini Yoga und Entspannungstechniken zu einer somatischen Praxis kombiniert. Mentalen Übungen und Ernährungslehre unterstreichen den ganzheitlichen Ansatz der Praxis.

Das Endoyogaseminar buchen Sie hier.

Unterstützt und begleitet wirst du dabei von Nina Pabst und Johanna Kohlmünzer

Nina Pabst
Seit über 20 Jahren habe ich die Diagnose Endometriose und es mir zur Aufgabe gemacht, Frauen die mein Schicksal teilen, aber auch Frauen die sich mit ihren weiblichen Ressourcen verbinden möchten und sich Heilung wünschen, mit den wunderbaren Praktiken aus Yoga, Meditation und Entspannungstechniken zu unterstützen. Dabei habe ich die Erfahrung machen dürfen, dass Heilung auf so vielen Ebenen stattfindet und es so wichtig ist, den Willen und die Absicht etwas für sich selbst zu tun nicht aufzugeben.

Was zeichnet das Endoyoga Konzept aus?

  • Achtsamkeit sowie ein intensiver Dialog mit dem eigenen Körper
  • Entdeckung und Anerkennung der individuellen Bedürfnisse
  • Nachhaltiger Stressabbau
  • Wirksame, teilweise fasziale Bewegungen und Yoga-Haltungen die das Gewebe und die Muskeln rund um den Beckenraum,
  • Beckenboden, Bauch und unteren Rücken ansprechen, entspannen und mobilisieren und energetisieren / nähren.
  • Energielenkung durch Atem, Wahrnehmung, Visualisierung und Affirmation
  • heilsame Frauen – Meditationen und Entspannungsübungen
  • Wirksamkeit auf körperlicher, mentaler und energetischer bzw. seelischer Ebene.

Die acht Stufen der Erfahrung:

1. ankommen
2. sich selbst spüren
3. sich annehmen und akzeptieren
4. loslassen
5. mehr Energie – let it Flow
6. Healing – im übertragenen Sinne
7. Harmonisierung
8. Verbindung zum weiblichen Zentrum